Willkommen in der Nationalparkgemeinde Züsch
Das ZÜSCHt!

Interessenbekundungsverfahren:


Schnelle und sichere Internetverbindungen sind von zukunftsweisender Bedeutung und bieten eine Perspektive im ländlichen Raum. Mit öffentlichen Fördermitteln beginnt nur in wenigen Teilen von Züsch noch in diesem Jahr der Ausbau eines Glasfasernetzes.


Ausgangssituation:

  • Das in der Ortslage vorhandene Kupfernetz (VDSL) ist veraltet und lässt maximale Geschwindigkeiten von 50-100Mbit/s zu. D.h. ohne Installation eines modernen FTTH-Glasfasernetzes (Fiber to the Home, Glasfaser bis zum einzelnen Haus) mit Geschwindigkeiten bis zu 1000Mbit/s sind wir bald unterversorgt.
  • Im Frühjahr 2020 beginnt der Ausbau der L166 (Muhlerstraße, Brunnenstraße, Saarstraße). Bisher konnten wir als Ortsgemeinde noch keinen Anbieter motivieren, diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, die Straßen im Rahmen des Ausbaus mit Glasfaserleitungen zu versorgen bzw. zumindest Leerrohr e zum nachträglichen Glasfaserausbau vorzusehen.
  • Daher hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 10.02.2020 beschlossen, die zum Ausbau notwendige Netzdetailplanung zunächst selbst zu beauftragen.


Interessenbekundungsverfahren:

  • Wir als Gemeinde sehen derzeit die einzige Chance, wirtschaftlich sinnvoll und möglichst zeitnah zu einem Glasfasernetz in der gesamten Ortslage zu kommen, in einem sogenannten Interessenbekundungsverfahren.
  • D.h. wir wollen durch den Nachweis eines möglichst hohen Interesses in der Bevölkerung einen Anbieter dafür gewinnen, den FTTH-Ausbau privatwirtschaftlich zu planen und umzusetzen.

  • Im Rahmen eines Informationsabends im Herbst 2019 im Bürgerhaus haben bereits über 40 Mitbürger ihr Interesse an dem so genannten FTTH-Ausbau bekundet.


Macht mit! Zeigt euer Interesse und lasst uns diese Quote deutlich steigern!!!